UP3-Aggregat die Umreifungspresse für bis zu
30000 N

Für Anwendungen, welche noch nicht einer High-End-Lösung bedürfen bietet PAMMINGER das UP3-Aggregat an.
Mit einem natürlich auch hier variabel einstellbaren Pressdruck bis 30 kN wartet diese Anlage mit einer Spitzenleistung von 140 Paletten/h auf.

2-Säulenkonstruktion mit Zahnstangenantrieb
und mitfahrendem Servomotor.
Presskraft mittels Servoantrieb einstellbar.

  • Massive kompakte Bauweise
  • Bandverschluß mittels Reibschweißverfahren
  • Presskraft mittels Servoantrieb einstellbar
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider
  • Maschine mit einer maximalen Durchlassbreite bis 2600 mm möglich

  • Einsatz von bis zu 3 Aggregaten

  • bis zu 3 Bandrahmen möglich

  • Maschine mit einer maximalen Durchfahrtshöhe von 3000 mm möglichminimales Förderniveau von 300 mm

Stabile 2-Säulen Konstruktion mit jeweils einer verschraubten Zahnstange an den zwei Säulen für die Hubbewegung.

Die gewichtsoptimierte Preßplatte wird mittels mitfahrendem Servomotor und Zahnräder bewegt und ist für eine maximale Presskraft von 30 kN ausgelegt.
 
Exakte und reproduzierbare Preßkraft, beziehungsweise Umreifungshöhe durch Servoantrieb. Umreifungsaggregate mit 90° Serviceposition. Umreifungspositionen/Bindeabstände: 440 / 625 mm. Ein Umreifungsaggregat über Linearmotor und zusätziche Linearführung verfahrbar.

Die Steuerung der Wickelmaschine besteht aus einer S7- 1512SP Die Datenübertragung der einzelnen Sensoren erfolgt mittels Profinet. Mittels Servoumrichter und Frequenzumformer  erfolgt die Motorenansteuerung bzw. die Ermittlung der Presskraft. Die Benutzerführung erfolgt auf einen 7“ Colour-Touchpanel  mit unterschiedlichen Benutzerebenen für den Bediener, Maschinenführer und dem Servicepersonal. Es können insgesamt 250 Umreifungsprogramme abgespeichert werden.

Hubdrehkreuz

In das Maschinengestell integriertes Hubdrehkreuz mit einer Armkreuzlänge von 1300 mm, ausgelegt für Palettengewichte bis zu max. 15 kN. Der 70 mm Hub und die 90° Drehung erfolgen über stationären Stirnradgetriebemotor Führungssystem. Alle Endlagen elektronisch überwacht, mechanisch einstellbar und begrenzt. Durch den stationären Antrieb keine beweglichen Kabeln notwendig, also keine Kabelbruchgefahr.

 

 

Sequentielle Lanze

Um beim Umreifen einer Palette den Bandrahmen zu schließen, ist eine Lanze notwendig. Diese fährt während des Palettentransports in die hintere Endlage und benötigt somit reichlich Platz neben der Umreifungsmaschine.

Auf Grund der Bauweise der  sequentiellen Lanze wird diese nach oben weggehoben anstatt nach hinten ausgefahren.
Dies spart bis zu 50% Platz in Ihrer Fabriksplanung.

Kantenschutzeinleger

Motorisch betriebener Kantenschutzeinleger für oben integriert in die Pressplatte.
Zum Einlegen eines Kartonzuschnitts mit einer Länge von 700 mm.

 

 

Rollenbahn mit Zentriereinheit

wahlweise in der integrierten oder vorgelagerten Rollenbahn kann eine motorisch angetriebene Zentriereinheit verbaut werden.

Comments are closed.